Suchen
 
Ärztemangel
Der Ostschweizer Ärztemangel ist abwendbar.
 
 
Im Portrait
Charlotte Hartmann, Ärztin und Präsident
 
 
Medical Master
Der Kanton St.Gallen gleist die neue Ärzteaus
 
 
KAeG schlägt Alarm
Bereits gibt es Dörfer ohne Grundversorger. &
 
 
Urabstimmung
Podiumsdiskussion der VSAO und KAeG zeigt ein hete
 
 
Hohe Medienpräsenz
Dem Präsidentenwechsel in der KAeG gaben TVO
 
 
Neuer Präsident gewählt
Jürg Lymann übernimmt von Peter Wiedersh
 
 
Medizinprodukte
Checkliste Aufbereitung von Medizinprodukten in de
 
 
FMH zu Titeln
Neue Empfehlungen der FMH zu akdemischen Titeln un
 
 
KAeG widerspricht BAG
BAG-Vizedirektor hat unrichtig über Kontext v
 
 
25 Jahre Peter Bürki
Seit 1990 ist Peter Bürki Rechtskonsulent der
 
 
Taxpunktwerte
Fortbildungsveranstaltung der K-OCH zum Thema Gese
 
 
VZV: Aerzteschaft setzt sich durch
Widerstand hat sich gelohnt. Bund verzichtet auf K
 
 
TPW-Senkung abgewehrt
Der KKA unter der Leitung des Co-Präsidenten
 
 
Im Portrait
Ciril Hvalic ist neuer Präsident des Regional
 
 
Ärzteausbildung
KAeG unterstützt Aufbau einer Ausbildungsst&a
 
 
Präsident elect
Die Ärzteschaft hat Jürg Lymann zum Pr&a
 
 
Im Portrait
Thomas Warzinek, Arzt, Präsident eines Ä
 
 
Sturzprävention
Ein Pilotprojekt befasst sich mit der Prävent
 
 
Geschichte
Vorläufer der Ärztegesellschaft waren Qu
 
Service -> Notfall
 

Notfall

 
Was ist ein Notfall?
Im medizinischen Sinn Notfälle sind Personen, die keine Antwort geben, verlegte Atemwege, eine behinderte Atmung oder eine ungenügende Zirkulation haben oder andere Defizite aufweisen.

Was tun bei Notfall?
Personen mit den erwähnten Störungen brauchen medizinische Hilfe. Diese erhält man vom eigenen Hausarzt, dessen Stellvertreter, vom diensttuenden Notfallarzt oder über die Kantonale Notrufzentrale.
Wenden Sie sich zuerst immer an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt - Sie/Er kennt Sie am besten! Bei fehlender Erreichbarkeit (Stellvertretung beachten) wenden Sie sich bitte an den zuständigen regionalen Notfalldienst.

Notruf 144
Die Notrufzentrale vermittelt Anrufe an die zuständigen Notfallärzte der Kantone St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerroden. Damit der Einsatzleiter der Notrufzentrale schnell Hilfe aufbieten kann, muss der Anrufer zuerst folgende Fragen beantworten:
  • Ort des Geschehens
  • Name des Anrufers
  • Rückrufnummer
  • Name des Patienten
  • Zustand des Patienten

Die Notrufnummer 144 gilt für den Sanitätsnotruf, den ärztlichen Notfalldienst und den zahnärztlichen Notfalldienst sowie die Auskunft Dienstapotheke.
REGIONALVEREINE
Regionalvereine